1 Gedanke zu “Röntgenbilder im Netz – Wie sicher sind meine Gesundheitsdaten?

  • Schelp, Udo 8. November 2019 um 11:40

    …an alle Gesprächspartner der TV-Sendung “Münchener Runde”…Digitalisierung heißt nicht, das ich meine intimsten Gesundheitsdaten der “Industrie” überlassen muss; es geht auch anders.
    Es gibt durch aus heute schon eine sinnvolle Alternative, sie sich leider noch nicht herumgesprochen hat. Die digitale Patientenkarte (USB) auf der alle Gesundheitsdaten inkl. Notfalldaten gespeichert werden können.

    https://www.k-belger.de/patientenkarte-maxidoc.php

    Ich habe selber eine solche Karte, pflege sie aber selber…

    Antworten
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *
    *

NACH OBEN