Schütze deine Patientendaten

https://www.recht-auf-geheimhaltung.de/ Unter diesem Titel haben wir mit einer renommierten Medienagentur in Köln eine Kurzfilmkampagne konzipiert, um deren finanzielle Unterstützung wir hier bitten. Die halbminütigen Spots werden in den sozialen Medien eindringlich und prägnant auf die Gefahren der zentralen Speicherung von sensiblen Patientendaten aufmerksam machen. Spenden Sie auf www.betterplace.me/recht-auf-geheimhaltung. 

Quorum für Petition erreicht!

Vorgestern (20.01.2020) schon als erstes vom Ärztenachrichtendienst (aend.de) über Anfrage beim Bundestag recherchiert, nun seit heute vormittag auch auf der Petitionsseite ersichtlich: das Quorum von 50.000 Mitzeichnern ist erreicht! Vielen Dank an die vielen Menschen im ganzen Land, die die Petition unterschrieben, unterstützt und verbreitet haben! Nun wird man sehen müssen, wann die Anhörung vor dem Petitionsausschuss des Bundestages in Berlin stattfindet. Eines scheint klar: es wird wohl ein Montag sein, irgendwann zwischen 11:00 und 13:00 Uhr. So zumindest war es bei allen Petitionen, zu denen ich bisher auf der entsprechenden Bundestagsseite recherchiert habe. Das nächste Digital-Gesetz von Jens Spahn

Dringender Aufruf zur Petitionszeichnung

Folgenden Text können Sie für Ihren persönlichen Aufruf verwenden und gerne auch verändern. Nutzen Sie alle Kanäle, die Sie haben. Fordern Sie alle Freunde, Bekannte auf diese Petition zu unterschreiben. Es ist die letzte Mobilisierung, dann werden wir weiter berichten was aus unserer Petition geworden ist. Danke jetzt schon! Das Petitionsteam! An alle Bürger DeutschlandsLiebe Freunde, Bekannte, sehr geehrte Damen und Herren! Dringender Aufruf zur Petitionszeichnung     direkt zur Petitionsseite Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit und fast ohne Kritik in den Medien sind vom Bundestag zahlreiche Gesundheitsgesetze verabschiedet worden. In einzelnen Gesetzen (Digitale Versorgung Gesetz, Implantante Register Errichtungsgesetz) wird festgelegt,

Ab sofort: Unterschriften nur noch per Fax ans Sekretariat des Petitionsausschusses

alle “offline” gesammelte Unterschriften bitte bis 16.01.2020 an das Sekretariat des Petitionsausschusses per Fax: +49 30 227-36053 schicken WICHTIG: ID 98780 nicht vergessen (falls nicht bereits aufgdruckt) Deutscher Bundestag Sekretariat des PetitionsausschussesPlatz der Republik 1 11011 Berlin Tel.: +49 30 227-35257E-Mail: post.pet@bundestag.deFax: +49 30 227-36053

Rücksendung der Unterschriftenlisten im Original

Ich darf Sie bitten, die bereits per Fax oder Email versendetet Unterschriftenlisten noch im Original an folgende Adresse mit dem Vermerk “bereits per Fax oder Email geschickt” per Post zu versenden! Es könnte im Weiteren Verlauf dazu kommen, dass der Petitionsausschuss die Originale sichten möchte. Das ist eine Vorsichtsmaßnahme, damit alle Eventualitäten bedacht werden. Versandadresse Unterschriftenlisten: Dr. Andreas Meissner Tegernseer Landstr. 49 81541 München

Bundestagspetition „Gesundheitsdaten in Gefahr“ ist freigeschaltet

PRESSEMITTEILUNG Bundestagspetition „Gesundheitsdaten in Gefahr“ ist freigeschaltet Eingereicht bereits am 2.9.19 wurde die Petition nun vom Petitionsausschuss auf dem Portal des Bundestages veröffentlicht und freigeschaltet zur online-Mitzeichnung für 4 Wochen. Worum es geht: Ab 1.1.2021 müssen die gesetzlichen Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte anbieten, deren Daten dann zentral auf Servern gespeichert werden sollen. Jetzt schon sind Ärzte und Psychotherapeuten gezwungen, die dafür notwendige Technik, die Telematikinfrastruktur, zu installieren, ansonsten wird ihnen derzeit bereits 1% Honorar abgezogen, ab März 2,5%. Das Bündnis für Datenschutz und Schweigepflicht, eine Initiative von oberbayerischen Ärzten und Psychotherapeuten, die bundesweit eng mit anderen Ärzte-, Psychotherapeuten-

NACH OBEN