Datenschutz im Gesundheitswesen Hintergründe zur heute-show vom 29.11.2019

Ob Röntgenbilder, Diagnosen oder die eigene Gesundheitshistorie – Patientendaten sind Privatsache und sollten besonders geschützt werden. Doch in Zeiten der Digitalisierung ist das eine besondere Herausforderung. Die Politik treibt die Vernetzung im Gesundheitswesen mit Hochdruck voran. Arztpraxen, die sich querstellen, sollen sogar sanktioniert werden. Was bedeutet diese rasende Digitalisierung für Patienten? Eine „ZDFzoom“-Dokumentation ist der Frage nachgegangen. Die Autoren zeigen, dass viele Arztpraxen kaum gegen Hackerangriffe geschützt sind, und wie leicht es ist, an sensible Patientendaten zu gelangen. Gesundheitsminister Spahn sieht in der Digitalisierung vor allem Chancen. So möchte er, dass die Sozialdaten der Krankenkassen (Alter, Geschlecht, Wohnort, Behandlungen) der

unsere Bewegung hat einen Namen – ein Logo wird noch gesucht

Nach unserem letzten Treffen, haben wir uns dafür entschlossen uns in der Außendarstellung weiter zu entwickeln. Dadurch sollte der Bezug zu unseren Forderungen und der Petition klarer werden und einen Wiedererkennungswert erhalten. Wir haben uns nach interner Abstimmung für folgenden Namen des Bündnisses entschieden: Gesundheitsdaten in Gefahr ! Bündnis für Datenschutz und Schweigepflicht (c) im November 2019 Nun gilt es auch ein entsprechendes Logo zu gestalten. Da wir Alle dies ehrenamtlich betreiben und die Kosten so gering wie möglich halten wollen, haben wir uns daran gemacht, mit Hilfe einer Online Agentur paar Logos zu entwickeln. Wir wollen dies demokratisch entscheiden,

NACH OBEN